Veng Tsun Gong Fu ist von allen Menschen, unabhängig von Sportlichkeit, Alter, Geschlecht und körperlichen Vorraussetzungen, erlernbar.

 Im Veng Tsun Gong Fu- erlernt man, sich ohne großartige Härte oder Muskelkraft, in allen Kampfdistanzen sicher zu verteidigen.

 Das Verteidigungssystem ist hauptsächlich auf physikalische Hebelgesetze, optimale Körperstruktur und Kraftwinkel aufgebaut.

Es werden nur ökonomische Bewegungen eingesetzt, die letztendlich zu einer Verbesserung des Körperbewusstseins führen.

Diese Bewegungsübungen sind in unserer Selbstverteidigungskunst auch mit Qi Gong- Übungen verbunden. Sowohl innere Organe, als auch Muskeln, Bänder und Sehnen werden massiert, welches zu einem angenehmen Körperwohlbefinden führt.

Im Veng Tsun Gong Fu - System wird der bewusste Umgang mit Energie auf physischer und psychischer Ebene erlernt.
Als Unterstützung für alle Übungen, unserer Kampfkunst, dient ein optimaler Atemfluss. Das Gespür für den Energiehaushalt, Schutzkreis und Körperstrukturen werden verfeinert und verbessert.

 

 

Es gibt in einer Selbstverteidigungssituation verschiedene Arten wie man sich verteidigen kann.
Man hat die Möglichkeit des Schlagens, was sehr sinnvoll aber manchmal nicht empfehlenswert ist, wenn es sich z.B. um aggressive Menschen, psychisch Kranke, Betrunkene etc. handelt.
Der Gong Fu- Praktiker kann dann auch auf Kontrollmechanismen wie Greifkontrollen, verschiedene Gelenkshebeln, Wurftechniken, Fixierung an Wand oder Boden etc. "ausweichen".

 

 Ziel ist es immer, das eigene Leben bzw. das seiner Mitmenschen zu schützen und nur soweit zu handeln, dass größerer Schaden verhindert wird. Gong Fu schult nicht nur die Körperlichkeit sondern auch den Geist (mentale Schulung).

Während ein "normaler Mensch" körperliche und verbale Angriffe als sehr stressig, vielleicht auch lähmend oder erschlagend wahrnimmt, bleibt ein Gong Fu Praktiker innerlich ruhig, verliert nicht den Überblick und kann aus "seiner inneren Balance" heraus handeln.

Dies ist deshalb sehr wichtig, weil keine Situation genau zweimal auftritt. Bei einer richtigen Verteidigung muss der Überblick gewahrt werden, um dann zweckentsprechend angepasst handeln zu können.

 

Gong Fu eignet sich deshalb ganz besonders für alle Berufssparten die im Sicherheitsdienst, Wach- und Schutzgesellschaft, Grenzschutz, Polizeidienst, Berufe im medizinischen Bereich wie Ärzte oder Pflegepersonal (z.B. Psychiatrie), Dienstleistungsbereich wie Jugendämter, Lehrpersonal in Schulen etc.